Reiseberatung über Facebook?

Datum: 09. Dezember, 2010 | Kategorie: Kunden von talkabout, Social Media Relations

Vielen Dank, dass ich Euch hier für eine kleine Umfrage missbrauchen darf :-) Aber im Ernst. Ich habe vorhin (“einfach mal so”) über Twitter die Frage gestellt, ob jemand von Euch über Facebook eine Reiseberatung annehmen würde. Und das Feedback hat mich ziemlich überrascht – es gab eine richtig große Resonanz. Etwas 30 Antworten innerhalb 10 Minuten. Das ist deutlich mehr, als ich bisher auch solche Fragen hatte.

Deswegen dachte ich mir, es könnte vielleicht interessant sein, das hier auf Posterous etwas genauer drauf einzugehen. Denn vielleicht gibt das generelle Rückschlüsse (für alle!), ob man “Social Media” gut für Beratung nutzen kann.

Der Hintergrund: Wir (also talkabout) haben “Travel Overland” in einem kleinen Projekt genau dahin beraten: Nämlich auf Facebook einen Beratung analog der Beratung über Call-Center, E-Mail oder deren Filialen zu machen (http://on.fb.me/hzaMyb). Dafür gibt es jetzt ein Team von 15 Leuten, die in Facebook zu ihren speziellen Destination Tipps und Berichte liefern (http://on.fb.me/gJW1Ya). Und die kann man dann ansprechen, wenn man dazu eine Frage hat. Der Service ist Anfang der Woche gestartet.

In der Folge kann dann der Agent über die Kommentarfunktion Fragen beantworten (genau die gleichen, die man auch über Call-Center, E-Mail oder vor Ort stellen würde). Wenn es zu privat wird, weichen die Agenten auf Mail oder Telefon aus.

Was meint Ihr? Würdet Ihr so einen Service in Anspruch nehmen? Wenn ja, was würdet Ihr daran schätzen? Wenn nein, warum nicht. Ich würde aus den Erkenntnissen gerne einen Blogbeitrag (eventuell auch einen Fachbeitrag für ein Printmedium machen), und Euch ggf. gerne zitieren (natürlich nur mit Zustimmung).

Posted via email from talkabout’s posterous

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.5/10 (2 votes cast)

Dieser Artikel wurde veröffentlicht auf talkabout - http://blog.talkabout.de

Artikel drucken