Ausschreibung: Teilnahme an der “SMICs” in Amsterdam inkl. Flug, Hotel und Meet & Greet mit Brian Solis

Posted by on Juni 15, 2012 at 9:13 am.

Wir arbeiten aktuell und ganz neu für ein Unternehmen, das meine Sicht auf das Thema Social Commerce deutlich verändert: MicroStrategy. Seitdem ich verstehe, was MicroStrategy macht, denke ich: Social Commerce birgt viel mehr Potenzial, als ich bisher dachte – allerdings auf eine andere Art und Weise, als ich bisher annahm. Denn es geht nicht darum, Sachen über Facebook zu verkaufen, sondern es geht darum, den Kunden in seinem “Social Context” besser zu verstehen, es geht um “Big Data”, es geht um “Social Intelligence”. Unternehmen können über Social Media ihre Kunden kennenlernen – nicht abstrakt als “Ihre Kunden” wie in der Marktforschung. Sondern jeden Einzelnen. Und sie können ihm so einen echten Nutzen bieten. Was MicroStrategy macht, ist faszinierernd – aber angesichts des “SCHUFA-Aufschreis” glaube ich auch, dass wir eine (breite?) öffentliche Debatte führen müssen, wie “soziale” Daten genutzt werden, mit welchen Motiven und Zielen, und was daraus für den Datenschutz und die Medienkompetenz des einzelnen folgt. Und das geht jeden an, weshalb sich auch jeder beteiligen sollte.

.

Und genau darum geht es beim “Social Media Marketing iCommerce Summit” (kurz: SMICS), den MicroStrategy vom 10. bis zum 11. Juli in Amsterdam veranstaltet (Facebook-Fanpage hier). Mit von der Partie sind so tolle Redner wie Brian Solis oder Martha Rogers, und zwei Tage geht es um nichts Anderes als darum, wie “Daten” das Business verändern. Mit vorgestellt werden auch “Best Practice” Beispiele, wie zum Beispiel des FC Barcelona, Vodafone, Dell und der englischen Armee.

Ausschreibung zur Teilnahme an der Konferenz

Und für diese Konferenz schreiben wir dank MicroStrategy einen Platz aus, für jemanden, der am 09. Juli abends nach Amsterdam reist, am 10. und 11. an der Konferenz teilnimmt und dann am 11. (oder 12.) wieder heimfliegt. Interesse?

 Mit im Paket enthalten sind:

  • Flug von einem Großstadtflughafen nach Amsterdam am Montag, den 09. Juli
  • 3 Nächte Übernachtung im„Hilton Amsterdam
  • Teilnahme am “Social Media Marketing iCommerce Summit” am 10. und 11. Juli
  • Meet & Greet mit Brian Solis, Karl-Heinz Land und Martha Rodgers (Chief Evangelist von Microstrategy)
  • Konferenzmaterialien, Frühstück, Mittagessen und Getränke am 10. und 11. Juli sowie Abendessen am 10. Juli
  • Handsigniertes Buch von Brian Solis und Martha Rogers
  • Taxikosten vor Ort sowie Essen am An- und Abreisetag werden vom Teilnehmer selbst übernommen

Und wie funktioniert der Ausschreibungsprozess?

Ich will ganz offen sein: Wir machen das, damit sich mehr Menschen mit dem Thema und mit MicroStrategy befassen. Man mag das “nur PR” nennen, ich nenne das “Anstoßen einer gesellschaftlichen Debatte”. Denn ich finde das Thema persönlich sehr wichtig. Ja, es gibt Risiken von Big Data, zum Beispiel wenn die Daten missbraucht werden. Aber es gibt auch viel Vorteile, vor allem, dass Unternehmen und Organisationen für die Menschen “Relevanz” herstellen können. Und ich denke, das ist eine der größten Herausforderungen unserer Informations-, Wissens- und Sharing-Gesellschaft.

Also: Wer Interesse hat, am 10. und 11. Juli an der SMICS gesponsort teilzunehmen soll bitte wie folgt vorgehen:

  • Bitte verfasse irgendeinen Artikel zum Thema “Big Data” verfassen. Wie kann man diesen Rohstoff sinnvoll nutzen? Was sind die Chancen davon, wenn Unternehmen und/oder Organisationen (mit Einverständnis des Verbrauchers) seine Daten analysieren? Wo sind die Risiken? Sind die konkreten Risiken wirklich relevant? Löst das nur ein Problem für die Unternehmen (zum Beispiel “Marketing”?) Oder nutzt das auch dem Verbraucher? Ihr seid da frei!
  • Wo der Beitrag geschrieben wird, ist eigentlich egal: Also im Blog, auf Facebook, auf Google+… nur Twitter wird wahrscheinlich schwierig :-) Tool wäre es, wenn Ihr – sofern Ihr den Artikel in einem Blog schreibt – auf den Artikel von Twitter und/oder Facebook verlinkt.
  • Wichtig ist dabei, auch den Anlass des Beitrages zu nennen, nämlich die “SMICS” in Amsterdam und diese auch zu verlinken.
  • Und last but not least ist wichtig, dass Du auch kurz erzählst, warum denn für Dich die Teilnahmen an der Konferenz wichtig und/oder interessant ist.
  • Ach ja: Und damit wir von dem Beitrag erfahren postet doch bitte hier auf diesem Blogpost den Link zu Eurem Artikel.

Einsendeschluss: 24. Juni 24:00 Uhr

Wir werden dann bis zum 25. Juni mit einer abhängigen Jury unabhängig entscheiden, wen wir nach Amsterdam einladen.  Dabei werden wir nur auf die Argumente wert legen, und wie interessant sie sind. Wie “berühmt” jemand schon ist, oder wie stark er “Big Data” lobt ist dabei irrelevant. Und dann geht alles ganz schnell: Wir buchen dann für Euch den Flug und das Hotel und schicken Euch alle weiteren Informationen.

P.S.

Wer mal reinschnuppern will, was MicroStrategy so alles macht: Neben den “Enterprise-Lösungen” gibt auch einige “Consumer Lösungen”, die durchaus interessant sind, beispielhaft will ich nur drei nennen:

  • Wisdom“, eine kostenlose iPad-App, mit der man seinen eigenen Social Graph analysieren kann
  • Cloud Personal“, ein kostenloses Web-Dashboard, mit der man sein eigenes Facebook-Profil analysieren kann
  • Alert“, eine kostenlose App für iPhone und Android, mit der man seine liebsten Fanpages besser organisieren kann und besser im Blick hat.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
  • Pingback: talkabout » “Bring doch allen Tulpen mit, Sascha”:

  • Lea Stenger

    Hier nun auch mein Beitrag zum Thema Big Data http://socialfootprint.blog.com/2012/06/24/smics-auschschreibung-big-data/
     
    Ich freu mich schon sehr auf die daraus entstehenden Diskussionen und am meisten würde ich mich natürlich über die Teilnahme an der SMICS freuen. 

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  • http://www.blog-in-orange.de/ Sascha Walk

    Nun ist auch mein Betrag für die Ausschreibung fertig. Neben den Analysemöglichkeiten durch Big Data, geht es mir vor allem um das Vertrauen der Nutzer. Hier werden wir noch einige gesellschaftliche Diskussionen erleben, die sich nicht nur um Datenschutz drehen.
     
    http://www.blog-in-orange.de/2012/06/23/big-data-datenschutz-und-vertrauen/

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  • Pingback: Big Data, Datenschutz und Vertrauen | Blog in Orange

  • Pingback: Miriam Wobo

  • Pingback: Social-Media.com Brian Solis beim SMICS in Amsterdam - Social Data im Marketing

  • Pingback: roland fiege

  • HumaneWirtschaft

    Big Data ist ein Thema für HUMANE WIRTSCHAFT. Unternehmen, die sich erfolgreich den Herausforderungen neuer Systeme der Kommunikation und Interaktion stellen können, haben auch das Zeug auf anderen Gebieten Vorreiter nachhaltiger Lösungen zu sein. Unternehmen sind häufig viel zu unpolitisch und bestenfalls durch Interessenverbände mehr schlecht als recht vertreten. 
    Vielleicht ändert sich das ja, auch befeuert durch die Umwälzungen, die Big Data mit sich bringt.
    Ich bin Andreas Bangemann, Chefredakteur der HUMANEN WIRTSCHAFT und habe mich im Rahmen  der Ausschreibung gerne dem Thema gewidmet:
     
    http://www.humane-wirtschaft.de/big-data-gute-zeit-um-in-die-verantwortung-zu-gehen/ 

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  • Pingback: Big Data – Gute Zeit, um in die Verantwortung zu gehen • Humane Wirtschaft

  • Pingback: Der Ben vom OS

  • Pingback: Alfred Fuhr

  • Pingback: Andreas Prokop

  • Pingback: Andreas Prokop

  • Pingback: Andreas Prokop

  • Pingback: Ansgar Wollnik

  • Pingback: Tom Nolte

  • Pingback: Stefen Niemeyer

  • Pingback: Sovello

  • Pingback: Mirko Lange

  • ClaudiaHilker

    Ja, ich kann das smics-Event nur empfehlen. Im letzten Jahr hat mich @rolandfiege darauf aufmerksam gemacht. Also habe ich mich beim @smicsevent angemeldet und eine spannende Tagung in Monte Carlo erlebt. Es ging um Big Data, Business Intelligence und Social CRM.
     
    Dort wurden auch die Lösungen @MicroStrategy präsentiert wie “Wisdom“ und “Alert“. Besonders gut haben mir die Vorträge von @DonPeppers und @BrianSolis gefallen, die neue Perspektiven auf Social Media ermöglichen und viele Inspirationen geben.
     
    Über die SMICS 2011 habe ich einen Blogbeitrag geschrieben und mit @claudiahilker verteilt: “Social Media Marketing and iCommerce Summit 2011 von MicroStrategy”: http://socialmedia24.eu/social-media-marketing-and-icommerce-summit-2011-von-microstrategy/

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  • Pingback: Vera Münch

  • Pingback: Mirko Lange

  • MarcoRipanti

    Prima … freue mich auf viele bekannte Gesichter in Amsterdam und schön zu sehen, dass wir mit dem Thema Social Data in Deutschland nun nicht mehr ganz so alleine sind.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  • SonjaGreye

    So, dann mache ich mal den Anfang. Zunächst hier mein Link zum Artikel http://sonjagreye.wordpress.com/2012/06/17/big-data/
     
    Ich interessiere mich schon seit längerem für diverse Tools von MicroStrategy und dem Thema Big Data an sich. Ich denke, dass hier sehr großes Potential für die Unternehmen liegt, das in Zukunft nicht ignoriert werden kann. Allerdings gibt es wie immer auch Risiken. Diese habe ich auch in meinem Artikel beschrieben. Generell ist es ein super spannendes Thema, das nicht nur für Technikfreaks relevant ist. Denn jeder von uns verursacht mittlerweile tagtäglich “Big Data”. 

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  • Pingback: Big Data « Greye Blog

  • Pingback: Hubert Mayer

  • Pingback: Social Media Notes

  • Pingback: Social Media Marketing iCommerce Summit in Amsterdam

  • Pingback: Stephan Eichenseher

  • Pingback: WebZwei.Null

  • Pingback: roland fiege

  • Pingback: Stefan Reinig

  • Pingback: roland fiege

  • Pingback: Mirko Lange